Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Bauer

Am 26.September ist Bundestagswahl. Diese Wahl entscheidet darüber, wie unser aller Weg in den nächsten Jahren aussehen wird. Wir treten dafür an, dass deine Sorgen, Wünsche und Träume in diesem Land endlich ernst genommen werden. Wir stehen für eine Politik der Verlässlichkeit und der Ehrlichkeit, aber auch des Mutes.

Wir wollen verändern.

Wir alle können gemeinsam unser Land demokratischer und sozial gerechter machen. Wir haben es zusammen in der Hand. Unsere Wirtschaft muss sozial gerechter und klimagerechter werden. Unsere Demokratie wird nur dann stärker, wenn alle Menschen an ihr teilhaben können. Unsere Zukunft kann nur dann eine solidarische sein, wenn wir anfangen, sie im Hier und Heute zu gestalten. Darum geht es bei dieser Wahl. Dafür kommt es auf eine starke LINKE an. Du hast die Wahl. Wir wollen dich einladen, mit deiner Stimme an der Veränderung mitzuwirken. Und es ist ein Versprechen an dich: DIE LINKE macht den Unterschied. Wir haben den Mut, die notwendigen Veränderungen zu wagen. Für mehr Gerechtigkeit und eine sichere Zukunft. Wir schicken mit Frederik Hintermayr im Wahlkreis 252 (Augsburg-Stadt & Königsbrunn) und Cengiz Tuncer im Wahlkreis 253 (Augsburg-Land) zwei unserer erfahrensten Politiker aus der Region ins Rennen.


Frederik Hintermayr (Augsburg-Stadt)

  • Jahrgang 1992
  • Geboren und aufgewachsen in Augsburg, verheiratet, 2 Kinder
  • Gesundheits- und Krankenpfleger, tätig als Gewerkschaftssekretär
  • Bezirksrat seit 2013, Stadtrat seit 2020

Cengiz Tuncer (Augsburg-Land)

  • Jahrgang 1970
  • Geboren in Antakya, Türkei
  • Aufgewachsen in Augsburg, verheiratet, 2 Kinder, 1 Enkel
  • Kundendienstsachbearbeiter bei einem großen Möbelhaus in der Region

8 Gründe, DIE LINKE zu wählen

1. Kein Niedriglohn! Wir setzen den Mindestlohn auf 13 Euro – darunter droht Armut. Die Löhne müssen steigen. Leiharbeit, Minijobs, Befristungen ohne sachlichen Grund drücken die Löhne. Gute Arbeitsverträge mit dem Schutz von Tarifverträgen für alle!

2. Pflegenotstand stoppen! Wir legen gute Versorgung mit aus- reichend Personal gesetzlich fest. Bessere Arbeitsbedingungen und 500 Euro mehr pro Monat: Das ist nur gerecht. Wer Menschen pflegt, verdient nicht weniger als diejenigen, die Geld verwalten oder mit Aktien handeln!

3. Schluss mit der Zweiklassenmedizin – gleich gute Versorgung für alle ohne Zuzahlungen und Eigenanteile! Die Beiträge steigen nicht, weil alle, auch die Topverdiener, in eine Kasse ein- zahlen: in die LINKE solidarische Gesundheits- und Pflegevollversicherung.

4. Wohnen bezahlbar machen! Immer größere Teile des Einkommens werden von der Miete aufgefressen. Wir streiten für einen Mietenstopp und feste Obergrenzen für die Mieten! Jedes Jahr schaffen wir 250 000 zusätzliche Sozialwohnungen.

5. Große Vermögen müssen endlich gerecht besteuert werden. Dann ist genug Geld da für kleinere Schulklassen und gute Ausstattung, für mehr Personal und bessere Bezahlung in Erziehung, Pflege und für öffentlichen Nahverkehr. Mittlere und kleine Einkommen entlasten wir, indem wir alle Einkommen bis 14 000 steuerfrei machen.

6. Klimagerecht für alle. Wir machen den öffentlichen Nahverkehr für alle kostenfrei und bauen ihn aus. Das ist gut fürs Klima und gut für die Menschen!

7. Niemand fällt unter 1.200 Euro im Monat! In Rente, Kurzarbeitergeld oder Grundsicherung: Wer weniger als 1200 Euro hat, ist von Armut bedroht. Die Renten müssen steigen. Das geht, wenn auch endlich Beamte und Abgeordnete in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen.

8. Frieden und eine demokratische Gesellschaft. Wir wollen Waffenexporte verbieten, denn jede Waffe findet ihren Krieg. Wir streiten für eine Gesellschaft, die frei ist von Ausgrenzung und Ausbeutung. Mit gleichen Rechen für alle, die hier leben. Mit einem starken Sozialstaat und guten sozialen Dienstleistungen für alle.