Zum Hauptinhalt springen

Augsburg braucht kostenfreien Nahverkehr!  

In die Debatte über kostenfreien Nahverkehr mischen sich nun auch die Augsburger Freien Wähler ein und fordern Gratis-Nahverkehr am Samstag. „Wir freuen uns, dass nun auch die FW unsere Forderung nach kostenlosem Nahverkehr aufgreifen,“ kommentiert Tim Lubecki, Stadtratskandidat der LINKEN. „Für eine Verkehrswende reicht kostenloser Nahverkehr am Samstag nicht. Dieser Light-Vorschlag wird nichts daran ändern, dass Augsburg Montags bis Freitags im Autoverkehr erstickt. In Augsburg sind das Einzelticket für knapp drei Euro und die Mobil-Flat viel zu teuer. Bei der Verkehrsplanung hat das Auto immer noch Vorrang und Radfahren ist lebensgefährlich. Oberbürgermeisterkandidat Frederik Hintermayr ergänzt: „Der öffentliche Nahverkehr muss im gesamten Stadtgebiet kostenlos sein. Kombiniert mit besserer Anbindung der Stadtteile und dem Ausbau der Fahrradwege klappt die Verkehrswende. Das sichert Mobilität für alle, unabhängig vom Einkommen. Auch die kostenlose City-Zone sorgt nicht dafür, dass Senior*innen kostenfrei zum Arzt und Familien kostenfrei zur KITA kommen. Vom aktuellen Modell profitieren sie alle nicht. Die Verkehrswende muss sozial sein, dann kann sie klappen!“