Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE beginnt Plakatierung mit Aufruf gegen Rassismus 

Seit der Nacht von Samstag auf Sonntag darf zur Kommunalwahl 2020 plakatiert werden. Auch DIE LINKE hat erste Plakate aufgehängt. „Aufstehen gegen Rassismus!“ ist auf den Plakaten zu lesen. Dazu erklärt Christine Wilholm, Spitzenkandidatin der LINKEN: „Der Rassismus in unserer Gesellschaft nimmt zu. Auch in Augsburg. Wir haben uns daher entschieden, die erste Phase unserer Plakatierung zu nutzen, um uns klar gegen Rassismus zu positionieren!“ OB-Kandidat Frederik Hintermayr ergänzt: „Wir streiten für ein soziales und solidarisches Augsburg, dieses kann es nur ohne Rassismus geben!“ In den kommenden Wochen folgen die weiteren Plakate der Augsburger LINKEN zu verschiedenen kommunalen Themen.