Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE unterstreicht Forderung nach kostenlosem ÖPNV

Seit 1.Januar gilt in Augsburg die kostenfreie Cityzone für den ÖPNV. Für Frederik Hintermayr, OB-Kandidat der LINKEN, ist dieser Schritt kein großer Wurf. Er erklärt: „Ausgehend vom Kö- oder Moritzplatz eine Haltestelle in verschiedene Richtungen kostenlos fahren zu können ist ja ganz nett,  aber deshalb wird kein Auto stehen gelassen werden, und es kommt weder die Seniorin kostenlos zum Arzt, der Erwerbslose zum Jobcenter oder die Familie zum Zoo! Diejenigen, die wirklich auf einen kostenlosen Nahverkehr angewiesen wären, profitieren von der Neuerung kaum!"

Hintermayr abschließend: "Die Cityzone ist ein netter Gag und zeigt immerhin, dass unsere Forderung nach kostenlosem #ÖPNV für Augsburg gehört wird und kreativ macht. Die Kommunalwahl am 15. März wird auch eine Richtungsentscheidung über die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs!"