Zum Hauptinhalt springen

In Augsburg die Versorgung von Frauen in Frauenhäusern sicherstellen!

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25.11.2019 erklärt das Spitzenduo der LINKEN zur Kommunalwahl, Christine Wilholm und Frederik Hintermayr:

Christine Wilholm: „ Alleine die Tatsache, Frau zu sein, ist auch heute noch ein Risiko für Leib und Seele. Jede vierte Frau erlebt in Ihrem Leben häusliche Gewalt. 123 dieser Frauen wurden im letzten Jahr von Ihrem Partner oder Expartner ermordet. DIE LINKE fordert einen Rechtsanspruch auf sofortigen Schutz und Hilfe für betroffene Frauen. Dazu muss in Augsburg die Versorgung von Frauen in  Frauenhäusern sichergestellt werden“

Frederik Hintermayr ergänzt: „Momentan gibt es in Augsburg nur ein Frauenhaus mit 42 Plätzen, das in der Regel nicht einmal die Hälfte der schutzsuchenden Frauen und Kinder aufnehmen kann. Wir fordern einen sofortigen Ausbau und zudem mehr niedrigschwellige Beratungsangebote für Opfer von häuslicher und sexualisierter Gewalt“

Christine Wilholm abschließend: „Ein konsequenter politischer Einsatz gegen jegliche Form von Sexismus und sexistischer Gewalt sind Grundvoraussetzung dafür, Gewalt gegen Frauen ein Ende zu setzen! Daher fordern wir für Augsburg ausreichend finanzielle Unterstützung feministischer Arbeit!“