Zum Hauptinhalt springen

Unkomplizierte Lösung für Pflegedienste muss her - Vorgehen der Stadt ist verantwortungslos!

 

Mobile Pflegedienste erhalten Sonderparkausweise, damit diese in der Nähe ihrer Patienten parken können. Die Gebühren für diese Parkausweise wurden zuletzt um knapp 400 Prozent erhöht. Dringenden Handlungsbedarf sieht hier Frederik Hintermayr, Oberbürgermeisterkandidat der LINKEN: „Es gibt viel zu wenig Pflegekräfte in Augsburg. Um die Versorgung der Patientinnen und Patienten in Augsburg sicherzustellen ist es dringend nötig, dass Pflegekräfte keine Zeit für die aufwendige Suche nach Parkplätzen verschwenden müssen. Wir fordern in unserem Wahlprogramm für Augsburg daher kostenloses Parken für Pflegedienste“.

Die Stadt Augsburg geht jedoch einen anderen Weg und hat die Gebühren für die Sonderparkausweise zuletzt sogar erhöht. Einige Pflegedienste haben nun angekündigt, keine Patientinnen und Patienten mehr aus der Innenstadt anzunehmen. Hintermayr weiter: „Es muss eine schnelle und unkomplizierte Lösung her um die pflegerische Versorgung in Augsburg sicherzustellen. Natürlich ist unser Ziel eine autofreie Innenstadt. Hiervon sind Pflegedienste, Rettungsfahrzeuge und ähnliches aber selbstverständlich ausgenommen. Ihnen das Arbeiten unnötig zu erschweren ist verantwortungslos von der Stadtregierung.“