Zum Hauptinhalt springen

Christine Wilholm

Verfassungsschutz abschaffen!

LINKE Bezirkstagskandidatin Christine Wilholm zur Forderung der Abschaffung des Verfassungsschutzes: Zehn Menschen hat der "Nationalsozialistische Untergrund", der NSU, zwischen 2000 und 2007 ermordet: neun Migrant*innen und eine Polizistin. Trotz eines umfangreichen Einblicks in die militante rechte Szene aufgrund einer Vielzahl von V-Personen... Weiterlesen


Erneuter Angriff auf Büro der LINKEN in Augsburg 

Susanne Ferschl, MdB und Frederik Hintermayr

Zum wiederholten Male gab es einen Angriff auf das Büro der LINKEN am Mauerberg 31, welches die Partei gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl unterhält. Bereits im vergangenen Jahr erstattete die Augsburger LINKE zweimal Anzeige wegen Beschädigung ihrer Geschäftsstelle. Der Kreisvorsitzende der Augsburger LINKEN, Frederik... Weiterlesen


Solidarität mit der Aktion des Flüchtlingsrates

Die Besucher der Friedenstafel auf dem Rathausplatz wurden während der Veranstaltung von einer Aktion überrascht. Dabei trat der Flüchtlingsrat Augsburg gemeinsam mit LIFELINE-Kapitän Claus-Peter Reisch auf. Die Stadt äußerte harte Kritik an der Aktion.  Unsere Bezirkstagskandidatin Christine Wilholm, die mit dem Augsburger Flüchtlingsrat an der... Weiterlesen


DIE LINKE Augsburg unterstützt das Pflegevolksbegehren

DIE LINKE Augsburg unterstützt das Pflegevolksbegehren Augsburg – Dem bayernweiten Aufruf zum Pflege-Volksbegehren schließt sich auch die Augsburger LINKE an Umfassend und in allen Bereichen muss die Pflegegesetzgebung erneuert und im Sinne der Pflegebedürftigen reformiert werden. Dabei ist die Arbeitssituation der Pflegekräfte deswegen von... Weiterlesen


Mayer & Billor

Wir stehen solidarisch mit dem Betriebsrat von Weltbild!

Pressemitteilung der Landtagskandidaten Kerem Billor und Andreas Mayer Wir stehen solidarisch mit dem Betriebsrat von Weltbild! Der langjährige Betriebsrat und Betriebsratsvorsitzende von Weltbild soll gekündigt werden. Der Vorwurf lautet er hätte angeblich zu einer Straftat aufgerufen, nur ein Vorwurf der vom Arbeitgeber benutzt wird um das... Weiterlesen


Frederik Hintermayr

Drogentotengedenktag

Bezirksräte Effenberger und Hintermayr streiten im Bezirkstag für Drogenkonsumräume

Am 20.7  nahm Bezirksrat Frederik Hintermayr am Drogentotengedenken der Drogenhilfe Schwaben teil. Hintermayr dazu: "Leider ist dieser Tag nach wie vor nötig. Auch 2017 gab es in Bayern wieder die höchste Zahl an Drogentoten bundesweit. Die repressive Drogenpolitik der #CSU ist gescheitert und mitverantwortlich für die Zunahme der Drogentoten. Wer... Weiterlesen


Frederik Hintermayr

Mietenexplosion in Augsburg 

Bezirksrat Frederik Hintermayr

DIE LINKE fordert Kurswechsel zum Schutz der Mieter Wie die Analyse von immowelt.de zeigt, sind die Mieten in den letzten zehn Jahren in Augsburg massiv angestiegen. Wer 2008 eine Wohnung suchte, musste im Schnitt 6,50 Euro pro Quadratmeter auf den Tisch legen. Im Jahr 2017 hatten Mieter im Schnitt 9,80 Euro pro Quadratmeter aufzubringen.  Dazu... Weiterlesen


Frederik Hintermayr

LINKE: Beeindruckender Protest gegen die AfD

Bezirksrat Frederik Hintermayr (Foto: Kappl)

Als beeindruckenden Protest gegen die AfD bezeichnet die Augsburger LINKE den Protest gegen den Parteitag der AfD. Frederik Hintermayr, LINKE Kreisvorsitzender: „Während die sogenannte AfD in Augsburg tagte und in gewohnter weise Hetze gegen Menschen verbreitete, demonstrierten mehrere Tausend Menschen an der Messe und der Innenstadt gegen rechte... Weiterlesen


MdB Ferschl

Ferschl: Die streikenden Beschäftigten im Nahverkehr haben meine Solidarität

Susanne Ferschl, MdB

Zu den heutigen Warnstreiks in Augsburg und Regensburg der Beschäftigten im Nahverkehr erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag: „Kommenden Freitag beginnen die Verhandlungen über den Tarifvertrag der Beschäftigten im Nahverkehr. Die Kolleginnen und Kollegen haben meine vollste Unterstützung!“ Neben... Weiterlesen


Stadtrat Hutter

Hutter: Kahlschlag am Herrenbach durch übergroße Koalition (ÜGroKo) aus CSU, SPD und Grünen

TobiasB

Mitten in den Pfingstferien (natürlich, weil da viele verreist sind) weist OB Gribl (CSU) seinen Umweltreferenten (von den Grünen) an, am Herrenbach fast 100 Bäume zu fällen, davon 36 sofort. Begründung: „Gefahr in Verzug“! Abgesehen davon, dass diese Begründung hanebüchener Unsinn ist, da diese juristische Wendung bedeutet, dass es sich um eine... Weiterlesen