Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Augsburg  unterstützt das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“

DIE LINKE. Kreisverband Augsburg  unterstützt das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“

Vom 31. Januar bis 13. Februar heißt es, eine Million Bürger*innen zu überzeugen, in ihr Rathaus zu gehen und für das Volksbegehren zu unterschreiben. Das ist viel Arbeit, deswegen wollen auch wir die Bündnispartner*innen dabei unterstützen. Der Rückgang der Artenvielfalt ist wohl eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Wie schon Albert Einstein zu seiner Zeit sagte: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr“.

Christine Wilhom und Frederik Hintermayr, Kreissprecher*innen der Augsburger Linken, dazu:

„Die Biene sorgt dafür, dass auf den Feldern die verschiedensten Blumenarten blühen können. Doch leider sieht man heutzutage nur noch sehr wenige verschiedene Blumen. Eine hohe Vielfältigkeit ist für viele verschiedene Insektenarten von Bedeutung. Diese wiederum sind dann das Nahrungsmittel für Vögel. So beginnt der Kreislauf, und er endet beim Menschen. In den letzten Jahrzehnten sind die Insektenbestände um bis zu 75 Prozent geschrumpft, 65 Prozent der Vogelarten sind deutschlandweit verschwunden. Für eine soziale Zukunft brauchen wir eine gesunde Natur. Sie ist der Grundstein für unser Wohlergehen. Ohne sie wird es die Erde zwar weiterhin geben, den Menschen allerdings nicht mehr. Natürlich kann ein Volksbegehren nur der Anfang zur Lösung des Problems sein, viel mehr muss noch folgen. Dennoch ist es ein wichtiger Schritt, um ein Zeichen zu setzen, dass uns unsere Umwelt am Herzen liegt und zumindest in Bayern für einen ökologischen Umgang mit ihr zu sorgen. Deshalb fordern wir alle Bürgerinnen und Bürger in Bayern auf, das Volksbegehren zu unterstützen!"

 

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste