Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Ben Gross

AVV- Erneute Fahrpreiserhöhung kommt zur Unzeit!

Ab Januar werden die Fahrkarten im Augsburger Nahverkehr erneut teurer. Dazu erklärt Bezirks- und Stadtrat Frederik Hintermayr: „Es sieht so aus, als würden die Verantwortlichen des AVV sich regelmäßig fragen, welche Maßnahmen sie herbeiführen müssen, um die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs weiter unattraktiv zu machen. Es ist doch mehr als scheinheilig, sich über Autoverkehr in der Innenstadt zu beklagen, gleichzeitig aber schon wieder die öffentlichen Verkehrsmittel teurer zu machen. Gerade Menschen, die aufgrund ihres geringen Einkommens auf Bus und Bahn angewiesen sind, werden unangemessen belastet.“ DIE LINKE streitet weiter für einen kostenlosen Nahverkehr. „Als Zwischenlösung fordern wir das 365 Euro-Ticket für Augsburg“, so Hintermayr abschließend.