Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Hintermayr

DIE LINKE zur Nüßlein-Affäre

Laut Berichterstattung mehrerer Medien gab es heute polizeiliche Durchsuchungen beim schwäbischen CSU Gesundheitspolitiker Georg Nüßlein. Es steht der Vorwurf von Bestechung im Raum. Die Rede ist von illegalen Deals im Zusammenhang mit Maskenherstellern und öffentlichen Aufträgen. Dazu erklärt der schwäbische Bezirksrat Frederik Hintermayr (DIE LINKE): „Sollten sich diese Vorwürfe bestätigen, ist Herr Nüßlein als Bundestagsabgeordneter untragbar und muss umgehend zurücktreten!“ Hintermayr weiter: „Es sind genau solche Ereignisse, die wilde Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit Corona nähren und Misstrauen bei den Bürger*innen verursachen. Sollte Nüßlein die Corona-Pandemie wirklich genutzt haben, sich persönlich zu bereichern, dann wäre das unmoralisch und kriminell!“